Wissenswertes rund um die Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung dauert 3 Jahre. Eine Verkürzung auf 2,5 Jahre ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Wir stellen jedes Jahr eine/n Auszubildende/n ein.

Zum Einen findet die Ausbildung bei uns im laufenden Verwaltungsbetrieb statt. Hier lernst du in den 4 Fachbereichen die verschiedenen Aufgaben in der Verwaltung kennen, die du sowohl unter Anleitung als auch eigenverantwortlich lösen wirst. Alle Mitarbeiter stehen dir mit Rat und Tat beiseite und werden deine Fragen ausführlich beantworten und dir bestimmte Aufgaben erklären.

Ein weiterer Teil der Ausbildung ist der kreisinterne Unterricht, der jeden Freitag am Berufsbildungszentrum Dithmarschen (BBZ) in Heide stattfindet. Der Unterricht wird durch den Kreis Dithmarschen organisiert. Dort wird der Unterricht von Mitarbeitern aus den Kommunen gestaltet und möglichst praxisnah an dich vermittelt.

Der hauptsächliche Unterrichtsstoff wird dir jedoch in den 5 Zeitblöcken am BBZ durch die Berufsschullehrer vermittelt. Hier hast du Unterricht in den verschiedenen Fächern wie Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Rechnungswesen, etc. Die Blöcke sind zeitlich unterschiedlich lang, meist zwischen 5 bis 7 Wochen.

Die Zwischen- und Abschlussprüfung werden an der Verwaltungsakademie in Bordesholm abgelegt. Vorangestellt wird hier ein intensiver Unterricht in der Verwaltungsakademie, in dem du nochmals von Dozenten auf die Prüfungen vorbereitet wirst. In dieser Zeit wirst du in der Verwaltungsakademie wohnen und musst nicht täglich zwischenfahren. Dieser vorbereitende Unterricht erstreckt sich vor der Zwischenprüfung auf ca. 6 Wochen, bei der Abschlussprüfung wiederum auf ca. 11 Wochen.

Die Ausbildungsvergütung gliedert sich nach dem jeweiligen Lehrjahr auf und beträgt derzeit:

  1. Lehrjahr                 1.018,26 €

  2. Lehrjahr                 1.068,20 €

  3. Lehrjahr                 1.114,02 €

     

Mit diesem Paket aus Praxis, kreisinternen Unterricht, Berufsschule und dem vorbereitendem Unterricht in Bordesholm wirst du vollumfänglich ausgebildet und auf die Berufspraxis vorbereitet.

 

Nähere Informationen zur Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung findest du unter:

http://www.vab-sh.de/index.php/ausbildung/verwaltungsfachangestellte

  

Bewerbung

Du hast Lust den Beruf des/der Verwaltungsfachangestellten zu erlernen, dann schicke uns deine Bewerbung. Die Bewerbung sollte folgendes beinhalten: Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf, letztes Schulzeugnis. Du kannst auch gerne etwaige Bescheinigungen oder anderweitige Zeugnisse hinzufügen.

 

Schicke die Bewerbung bitte ohne Bewerbungsmappe an

Amt KLG Heider Umland

- Der Amtsvorsteher –

„Bewerbung“

Kirchspielsweg 6

25746 Heide

Unsere Auszubildenden stellen sich vor

Hallo, mein Name ist Eylül Enginkaya und ich bin 19 Jahre alt.

Nach meinem Abitur im Jahr 2020 habe ich am 01.08.2020 meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim KLG Heider Umland begonnen.

Durch ein Schulpraktikum als Verwaltungsfachangestellte bin ich auf diesen Beruf gestoßen und mir war klar, dass ich diesen Beruf als meine Ausbildung erlernen möchte. Neben der Schule hatte ich eine Nebentätigkeit in einem Gasthaus in Lieth, da das Amt KLG Heider Umland auch zuständig für die Gemeinde Lieth und für meine eigene Gemeinde Lohe- Rickelshof ist, kennt man die einen oder anderen Gesichter.

An meinem ersten Tag der Ausbildung wurde ich sehr positiv aufgenommen im Amt. Bei einem Rundgang durch das Amt zeigten sich die Kollegen freundlich und offen gegenüber mir und ich fühlte mich sofort sehr wohl hier.

Ich habe mich bewusst für diesen Beruf entschieden, da man viele Aufgaben in unterschiedlichen Bereichen zu erfüllen hat, die mir persönlich Spaß bringen. Ich gehe mit großer Freude in die drei Jahre andauernde Ausbildung. 

 

-

Hallo, mein Name ist Madlen und ich bin 19 Jahre alt.

Nach meinem Abitur im Jahre 2019 habe ich am 01.08.2020 meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Amt KLG Heider Umland begonnen.

Durch mehrere Praktika hat sich mein Wunsch gefestigt, eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten zu absolvieren. Denn besonders der Umgang mit Menschen bereitet mir viel Spaß.

Dadurch, dass ich beim Amt KLG Heider Umland bereits ein Praktikum machen durfte, kannte ich schon einige Arbeitskollegen und habe mich somit direkt aufgenommen gefühlt. Ich bin froh, dass ich mich für diese Ausbildung entschieden habe, da dieser Beruf sehr vielfältig ist und viele Weiterbildungschancen bietet.

Mein Name ist Maya und ich bin 20 Jahre alt.

Ich habe 2019 mein Abitur gemacht und am 01.08.2019 meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Amt KLG Heider Umland begonnen.

Nach ausgiebiger Recherche habe ich mich für den Ausbildungsberuf der Verwaltungsfachangestellten entschieden, da der Beruf sehr vielfältig ist und man täglich mit verschiedenen Menschen zu tun hat.

Ich wurde von Anfang an von allen sehr freundlich aufgenommen und begrüßt. Bei Fragen ist jeder hilfsbereit und man fühlt sich schnell wohl an seinem neuen Arbeitsplatz.

Dies erleichtert einem auch die Umstellung und die Anpassung vom Schulalltag an das Berufsleben sehr.

Besonders gefällt mir, dass ich so schnell schon Aufgaben selbst bearbeiten darf und der Arbeitstag so nie langweilig wird. An die zuerst ungewohnten Inhalte des Blockunterrichts gewöhnt man sich schnell und falls Fragen offen bleiben, helfen die Kollegen im Amt gern.

 

 

„Hallo, mein Name ist Lara-Lena. Ich bin 19 Jahre alt und habe am 01.08.2018 meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Amt KLG Heider Umland begonnen.

Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, da ich gerne mit Menschen arbeite und einen sicheren Arbeitsplatz mit Weiterbildungschancen haben möchte. Da ich bereits ein Praktikum im Amt KLG Heider Umland gemacht habe, war es für mich etwas leichter mich zu integrieren. Das Praktikum hat mir außerdem geholfen einen kleinen Einblick in gewisse Abläufe der Aufgabenerledigungen in bestimmten Bereichen, wie z.B. den morgendlichen Posteingang, zu erhaschen.

Wenn man, so wie ich, aus der Realschule in solch eine Ausbildung geht, ist es zunächst schwierig den Anforderungen in der Berufsschule gerecht zu werden. Jedoch gewöhnt man sich schnell daran.

Neben der Ausbildung habe ich meinen Fachhochschulabschluss nachgeholt. Dies fand zweimal die Woche per Abendschule am BBZ Dithmarschen statt.

Einen guten Ausgleich zu all dem finde ich beim Handball spielen.“

„Hallo, ich heiße Laura und absolviere seit dem 01.08.2019 mein duales Studium in der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung/Public Administration beim Amt KLG Heider Umland.

Ich habe hier bereits meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen und mir wurde anschließend die Möglichkeit gegeben, mich durch das Studium beruflich weiterzubilden. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und hoffe, dass ich einige Inhalte aus der Ausbildung anwenden kann.

Das erste Jahr war ich komplett für das Grundstudium an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz. Ich konnte vielens aus der Ausbildung im Studium anwenden,jedoch wurden die Inhalte durchaus sehr vertieft vermittelt und es war anspruchsvoller als die Ausbildung. Seit dem zweiten Studienjahr wechseln sich Praxis und Theorie alle 4 Monate ab. Auf die Praxiszeiten hier im Amt mit den Kollegen freue ich mich ganz besonders und bin gespannt auf die Praxisaufgaben.

Ich kann sagen, dass ich definitiv die richtige Berufswahl getroffen habe!“

Zurück